Aktuelles

Hochzeits- und Portraitfotograf

Hochzeits- und Portraitfotograf

Unterliegen Leistungen eines Hochzeits- und Portraitfotografen dem umsatzsteuerlichen Regelsteuersatz von 19 %?

F war im Jahr 2012 als Fotograf unternehmerisch tätig. Zu den von ihm angebotenen Leistungen zählten u. a. die Hochzeitsfotografie und Portraitaufnahmen. Auf seiner Homepage hebt F hervor, dass er nicht "typische" Hochzeitsfotos erstelle, sondern sich auf besondere Fotos beschränke. Daher übernehme er auch nur eine begrenzte Anzahl von Hochzeiten pro Jahr. Im Jahr 2012 erledigte F insgesamt sechs Aufträge für Hochzeits- und Portraitfotografien. In seinen Rechnungen führte er unter dem Posten "Erstellung Fotos" jeweils einen Rechnungsbetrag auf. Als weitere Rechnungspositionen fanden sich – je nach Inanspruchnahme – u. a. "Auswahl und Nachbearbeitung", "Nutzungsrechte", "Vorgespräch", "Drucke", "DVD", "Online Galerie" und "Daten". Für diese Positionen wurde kein gesonderter Rechnungsbetrag ausgewiesen, es fand sich vielmehr der Vermerk "Inklusive". Auf den Netto-Rechnungsbetrag wandte F den ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7 % an. Soweit nicht ausdrücklich gewünscht (Rechnungsposten "Druck"), gab F nur vereinzelt und in geringem Umfang Bildabzüge (sog. "Prints") an seine Auftraggeber heraus. Vielmehr wurde den Kunden das Recht übertragen, die Bilder zu vervielfältigen und zu verbreiten, so dass insbesondere eine Veröffentlichung im Internet (über Facebook oder andere soziale Netzwerke) möglich war. In seiner Umsatzsteuererklärung für 2012 berücksichtigte F seine Umsätze aus den Hochzeits- und Portraitfotografieaufträgen mit dem ermäßigten Steuersatz von 7 %. Das Finanzamt war dagegen der Ansicht, dass diese Umsätze mit dem Regelsteuersatz von 19 % zu versteuern seien, weil die Übertragung von Urheberrechten bei den Fotoumsätzen nicht als Hauptleistung anzusehen sei. Der Schwerpunkt der Leistung liege vielmehr in der Überlassung von Fotografien – gegebenenfalls in digitaler Form. Das Finanzamt bekam beim Finanzgericht Recht.

12. Juni 2017