Aktuelles

Kopie einer Rechnungskopie

Kopie einer Rechnungskopie

Gilt auch die Kopie einer Rechnungskopie als eine Kopie der Rechnung im Umsatzsteuer-Vergütungsverfahren?

Am 27.9.2011 stellte die Unternehmerin U einen Antrag auf Vergütung von Vorsteuerbeträgen für den Zeitraum Januar bis Dezember 2010 in Höhe von 16.694,56 EUR. Dem Antrag waren auf elektronischem Weg u. a. Rechnungsdokumente der Firma F beigefügt, die den Aufdruck "COPY 1" trugen. Aus dem Vergütungsantrag ergab sich ein Vorsteuerabzug von 9.300,33 EUR. Am 29.6.2012 erteilte das Bundeszentralamt für Steuern U einen Vergütungsbescheid, nach dem Vorsteuerbeträge in Höhe von lediglich 7.109,18 EUR zu vergüten waren. Im Übrigen lehnte das Bundeszentralamt für Steuern den Antrag ab, weil insoweit keine eingescannten Originalrechnungen vorgelegt worden seien. U war dagegen der Ansicht, mit dem Vergütungsantrag sei auf elektronischem Weg eine Kopie der Rechnung einzureichen. Dabei müsse nicht das Original der Rechnung unmittelbarer Ausgangspunkt der elektronischen Übersendung sein, auch eine Kopie einer Rechnungskopie könne elektronisch übersandt werden. U bekam beim Bundesfinanzhof Recht.

28. Juli 2017