Steuerrecht

Mandantenzeitung 3/2019

Mandantenzeitung 3/2019

Verrechnungspreismanagement und Digitalisierung

Problemstellung

Für international tätige Unternehmensgruppen besteht die Notwendigkeit der Gewinnabgrenzung zwischen den einzelnen Konzerngesellschaften. Aber auch im Fall rechtlich unselbständiger Betriebsstätten ist eine Gewinnaufteilung notwendig. Zu diesem Zweck bedürfen konzern- und unternehmensinterne Liefer- und Leistungsbeziehungen Verrechnungspreisen. Aus steuerrechtlicher Sicht hat die Bestimmung der Verrechnungspreise nach dem international anerkannten Grundsatz des Fremdvergleichs (Dealing-at- Arm‘s-Length-Principle) zu erfolgen. Die Bestimmung von fremdüblichen Verrechnungspreisen ist dabei regelmäßig zu dokumentieren. Die Verrechnungspreisdokumentation orientiert sich am dreistufigen Dokumentationsansatz der OECD:

  • Master File (Stammdokumentation): Überblick über die Art der weltweiten Geschäftstätigkeit der Unternehmensgruppen und die von ihnen angewandte Systematik der Verrechnungspreisbestimmung

  • Local File (landesspezifische und unternehmensbezogene Dokumentation): Darstellung der Geschäftsvorfälle (Sachverhaltsdokumentation) sowie Informationen zum Zeitpunkt der Preisbestimmung, zur Wahl der am besten geeigneten Verrechnungspreismethode und zur Fremdüblichkeit der Verrechnungspreise der Höhe nach (Angemessenheitsdokumentation)

  • Country-by-Country-Reporting (länderbezogene Berichterstattung)

Ausgelöst durch das sogenannte BEPS-Projekt der OECD/G20 haben sich die Rahmenbedingungen für die Bestimmung, Dokumentation und Prüfung von Verrechnungspreisen erheblich verschärft. Die Zuteilung von Erfolgsbeiträgen aus der Verwertung immaterieller Werte, die geforderten Angaben der länderbezogenen Berichterstattung sowie die Abgrenzung der von steuerlichen Abzugsbeschränkungen betroffenen Transaktionen stellen das Verrechnungspreismanagement von Unternehmen zukünftig vor große Herausforderungen.

Komplette Ausgabe als PDF downloaden

24. Mai 2019
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Wenn Sie die Seite weiter benutzen erklären Sie sich damit einverstanden.