Aktuelles

Noch nicht lebende Generation

Noch nicht lebende Generation

Ist für die Bestimmung des Freibetrags bei Übergang von Vermögen auf eine Familienstiftung eine im Stiftungsgeschäft als Begünstigte erfasste, noch nicht lebende Enkelgeneration zu berücksichtigen?

S ist eine Stiftung, nach deren Satzung vom 13.8.2008 die Stifterin, deren Ehemann und deren Tochter begünstigt sind. Ferner ist dort bestimmt, dass neben der ältesten lebenden Generation zwei weitere Generationen partizipieren können. Das Finanzamt unterwarf das Stiftungsgeschäft der Schenkungsteuer und setzte bei der Berechnung den niedrigeren persönlichen Freibetrag für Enkel an. S begehrte demgegenüber den höheren persönlichen Freibetrag für Kinder: Maßgeblich könnten nur lebende Berechtigte sein – und Enkel seien eben noch nicht geboren. Das Finanzamt bekam beim Finanzgericht Recht.

21. Juli 2017