Aktuelles

Beiträge an niederländische Sozialversicherung

Kann der im Ausland lebende Ehegatte mit seiner Einnahmeerzielung im Ausland zusammenhängende Beiträge zur ausländischen Renten- und Pflegeversicherung bei der deutschen Besteuerung abziehen? Die Eheleute M und F wohnten in den Niederlanden. Ehemann M erzielte in den Niederlanden Arbeitseinkünfte, seine Ehefrau F erzielte in Deutschland Arbeitseinkünfte. Auf Antrag wurden die Eheleute zusammen zur deutschen Einkommensteuer […]
Mehr lesen

INTECON-Kommunalseminar 2013

Unterlagen und Vorträge des Seminars vom 16.01.2013 Rainer Haeusler: Deutschland stirbt im Westen (download) Dr. Ute Jasper: Fehler und Fallen beim Ausgeben von Fördermitteln (download) Bernd Leippe: USt Folien INTECON Kommunalseminar (download) Wolfgang Illies, Dr. Torsten Prasuhn: Ausgewählte kommunale Infos (download) Michael Kreusch: Stadtwerke und Erneuerbare Energien (download)
Mehr lesen

INTECON-Kommunalseminar 2012

Unterlagen und Vorträge des Seminar vom 18.01.2012   Jens Schmidt-Bürgel und Guido Bach: FitchRatings für Gebietskörperschaften in Deutschland (download) Jürgen Heinrich: Interkommunale Zusammenarbeit (download) Dipl.-Ing. Martin Rühl: LED Straßenbeleuchtung als Beispiel für Interkommunale Zusammenarbeit (download) Dipl.-Finw. Bernd Leippe: Besteuerung der öffentlichen Hand (download) K.-H. Schnebel: Datenkranz zum Referat (download)
Mehr lesen

Public Sector aktuell 6/2015

Schmerzhafte Folgebelastungen durch gutgemeinte Bilanzierungs- und Bewertungsregeln Das deutsche Bilanzrecht enthält – wegen oder auch trotz – der bahnbrechenden Reformen derletzten Jahre (Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz[BilMoG], Bilanzrichtliniengesetz [BiRiLiG])Regeln, die zwar Unternehmensbilanzen stichtagsbezogengutgemeint schonen, die aber inFolgejahren oder bei gesellschaftsrechtlichen Umgestaltungen oder Transaktionen belasten können. Hierzu gehören insbesondere die Bilanzierungen von: 1. Pensionsrückstellungen (PR) 2. Mittelbaren Pensionszusagen 3. Gewinnabführungsverträgen […]
Mehr lesen

Public Sector aktuell 12/2014

Gewinnausschüttungen aus dem steuerlichen Einlagekonto: Nur rechtzeitige Ausschüttungsbescheinigung erspart Kapitalertragsteuer Kapitalgesellschaften und Betriebe gewerblicher Art (BgA) von Körperschaften des öffentlichen Rechts, die hinsichtlich ihrer Besteuerung den Kapitalgesellschaften weitgehend gleichgestellt werden, müssen nicht in das Nennkapital geleistete Einlagen am Ende eines Wirtschaftsjahres in einem gesonderten Konto (steuerliches Einlagekonto, ELK) ausweisen (§ 27 KStG). Anders als die […]
Mehr lesen

Public Sector aktuell 6/2014

Deutliche Ergebniseinbußen der Kommunen aus ihren Beteiligungen Eine Vielzahl der deutschen Kommunen ist anUnternehmen in der Rechtsform der Kapitalgesellschaft beteiligt. Sie nehmen so am wirtschaftlichen Geschehen in ihrer Kommune und ihrer Region teil und Einfluss. Es handelt sich insbesondere um Beteiligungen an Unternehmen der Daseinsvorsorge. Die Beteiligungen werden entweder direkt oder vielfach über kommunale Holdinggesellschaften […]
Mehr lesen
  • 0541 18 193-0
  • osnabrueck@intecon.de
  • Parkstraße 40, 49080 Osnabrück
  • 05731 25 08-0
  • badoeynhausen@intecon.de
  • Weserstr. 88b, 32547 Bad Oeynhausen
  • 0251 13300-0
  • muenster@intecon.de
  • Warendorfer Str. 183, 48145 Münster
  • 04442 93 709-0
  • lohne@intecon.de
  • Landwehrstraße 21, 49393 Lohne

Social Media