Aktuelles

Firmenjubiläum mit Geschäftspartnern

Firmenjubiläum mit Geschäftspartnern

Unter welchen Voraussetzungen ist die lohnsteuerliche Pauschalierung von Sachzuwendungen an zu einem Firmenjubiläum eingeladene Geschäftspartner möglich?

Die G-GmbH erbringt Softwaredienstleistungen für die Automobilindustrie. Sie veranstaltete am 10.5.2012 eine Feier zu ihrem Firmenjubiläum, an der 83 Gäste teilnahmen. 55 von ihnen waren keine Arbeitnehmer der G-GmbH. Im Rahmen einer Lohnsteueraußenprüfung stellte das Finanzamt fest, dass für die Jubiläumsfeier sowie weitere Betriebsveranstaltungen und Geschenke an Geschäftspartner keine Lohnsteuern erklärt worden waren. Der Prüfer ermittelte für die Jubiläumsfeier Kosten pro Gast von 67,21 EUR, wobei er die Bewirtungsaufwendungen außer Betracht ließ. Daraufhin nahm das Finanzamt die G-GmbH mit einem Nachforderungsbescheid für die auf die 55 auswärtigen Gäste der Jubiläumsfeier entfallenden Kosten in Höhe von 3.696,55 EUR in Anspruch und pauschalierte die Sachzuwendungen an die eingeladenen Geschäftspartner. Die G-GmbH war dagegen der Ansicht, die Jubiläumsfeier sei ein Marketingereignis gewesen, um eine breite Öffentlichkeitswirkung zu erzielen sowie den Bekanntheitsgrad der eigenen Produkte und Dienstleistungen zu erhöhen. Persönliche Geschäftsbeziehungen hätten vertieft, die Zusammenarbeit mit Kunden und Lieferanten habe gepflegt werden können. Schließlich vereinbare die G-GmbH keine Dienstleistungsverträge mit ihren Kunden, sondern erhalte lediglich Einzelaufträge. Jeder Kunde müsse daher immer wieder neu für einen weiteren Auftrag gewonnen werden. Die G-GmbH bekam beim Finanzgericht Recht.

28. Juli 2017